08.08.2020, 14:30 // Exkursion zu Minitopia (Kooperation Globales Lernen Harburg & Ev. Familienbildung)
23. Juni 2020
Sommer und Herbst 2020 // Ferienprogramm vom Lernort KulturKapelle
25. Juni 2020

„Grün(t)raum“ – Permakulturprojekt Heimfeld ist gestartet

Um die St. Pauluskirche und das Friedrich-Ebert-Gymnasium wird eine Gemeinschaftsgarten entstehen: Nach dem Vorbild der Permakultur* wird hier ein blühender Begegnungsort, Lernort und ein Stück „essbare Stadt“ geschaffen! Wo bislang der Rasen kurzgehalten werden muss, Müll in den Sträuchern hängt und Hecken geschnitten werden, könnten künftig Blumen, Kräuter und Früchte gedeihen.

Mit von der Partie sind neben der Kirchengemeinde Harburg-Mitte und dem Friedrich-Ebert-Gymnasium, wir – Globales Lernen Harburg zusammen mit einer erfahrenen Permakultur- & Urban Gardening-Referentin.

 

Für Interessierte Mitstreiter*innen:

Aufgrund der Corona-Regelungen sind derzeit keine offenen Treffen möglich. Das Projekt wird zunächst mit einer festen Gruppe in wöchentlichen Terminen aufgebaut. Wer Interesse daran hat, zu dieser Gruppe dazu zu kommen ist aber herzlich willkommen und kann sich gern bei uns per Email anmelden:

gruentraum-heimfeld@kirche-harburg-mitte.de

Oder telefonisch unter 040-77 46 77 (Pastorin Anne Arnholz)

 

Vorkenntnisse braucht es keine – nach dem Motto „jede*r kann was“ wollen wir voneinander und miteinander lernen. Weitere Informationen gibt es ebenfalls unter obenstehendem Kontakt.

 

* Was ist Permakultur? Permakultur bezeichnet nachhaltige Gestaltungs- und Anbaumethoden, entwickelt seit den 1970er Jahren (Bill Mollison, David Holmgren). Gärtnerisch geht es darum, ein möglichst stabiles (permanentes) naturnahes System zu unterstützen. Permakultur umfasst dabei, neben den ökologischen Vorgaben („earth care“), auch die sozialen Aspekte unseres Lebens („people care“) und die gerechte Verteilung der Ressourcen („fair share“).

 

 

Das Projekt wird gefördert von der Heidehof Stiftung sowie der NUE-Stiftung / BINGO!-Umweltlotterie