Veranstaltungen & Projekte

Filmreihe CINEMA GLOBAL

In Kooperation mit lokalen Initiativen in Harburg und Umgebung zeigen wir Filme über Globalisierung, Gerechtigkeit & Menschenrechte, Frieden und nachhaltigem/ zukunftsfähigen Zusammenleben. Zusätzlich gestalten wir ein Rahmenprogramm oder Filmgespräche passend zum jeweiligen Filmthema.

Die Filmabende bieten eine Plattform für die Perspektiven der Filmemacher*innen und/oder der Gesprächspartner*innen und Raum für Austausch und Vernetzung der Besucher*innen. Lokale (Nachhaltigkeits-)Initiativen werden an den Abenden eingebunden und sichtbar. Wir wandern mit dem Programm im Bezirk und zeigen Filme an verschiedenen Orten in und um Harburg.

Besteht Interesse, ein Filmscreening mit uns gemeinsam zu gestalten? Nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf!

Über kommende Filmevents informieren wir unter AKTUELLES.

 

Bisherige Veranstaltungen in der Reihe CINEMA GLOBAL:

#My Escape/ Meine Flucht

Anschließendes Gespräch mit Mohammed Ghunaim (Journalist und Mitwirkender) & Conni Gunßer (Flüchtlingsrat Hamburg, Alarmphone/Watch the Med), (gemeinsam mit der KulturWerkstatt Harburg e.V.).

Abbildung: Ausschnitt Filmplakat

 

Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen

Anschließend Vernetzungstreffen lokaler Nachhaltigkeitsinitiativen und Erstellung einer „Landkarte der Engagierten im Hamburger Süden“ im Anschluss an die Filmvorführung (gemeinsam veranstaltet mit der Initiative HARBURG21 und dem Weltladen Harburg).

Foto: Anna Clarks

 

Foto: Anna Clarks

Everyday Rebellion – The Art of Change

Anschließend stellte Amnesty International ihr langjährige Arbeit im Widerstand gegen Menschenrechtsverletzungen vor (gemeinsam mit der Initiative HARBURG21 und dem Weltladen Harburg & mit Unterstützung der Initiative Gloria-Tunnel e.V. und KulturWohnZimmer e.V.).

Foto: Salah Zater

Auf die Räder, Film ab! – Openair-Fahrradkino

Mitten in der Fußgänger*innen-Zone in Harburg wurde ein Openair-Kurzfilmprogramm rund um die Themen Klima, Energie, Mobilität, Konsum und Nachhaltigkeit gezeigt. Die Energie für Laptop und Ton kam nicht aus der Steckdose, sondern musste über speziell dafür preparierte Fahrräder gemeinsam mit Passant*innen „erstrampelt“ werden.

(Eine gemeinsame Veranstaltung von Globales Lernen Harburg mit HARBURG21 & der Initiative Gloria-Tunnel e.V.; unterstützt vom Energetischen Quartiersmanagement im Bezirksamt Harburg, dem Museumshafen Harburg e.V. sowie technisch von Morgenwelt – Eventagentur für nachhaltige Livekommunikation. Gefördert aus dem Verfügungsfonds „Soziale Stadt“ für das Gebiet „Harburg Innenstadt / Eißendorf-Ost“).

Foto: Gisela Baudy

 

 

Foto: Gisela Baudy